Trance in der Psychotherapie

Zugang aktivieren

In der trance-integrativen Psychotherapie (Hypnosetherapie) nutzen wir die gleichen Bewusstseinszustände, wie sie jeder Mensch tag ein tag aus unbewusst erlebt. Mit dem Unterschied, dass wir sie in der trance-integrativen Psychotherapie (Hypnosetherapie) bewusst einsetzen, während sich diese Zustände im Alltag Unserer in unserer Unbewusstheit bemächtigen. Da ich in meiner psychotherapeutischen Arbeit überwiegend mit dem Unbewussten statt dem Unterbewusstsein kooperiere, können Sie die zu verarbeitenden Inhalte auf der Symbolebene bearbeiten, statt sich tatsächlich mit den konkreten vergangenen Bildern auseinandersetzen zu müssen. Meine Absicht ist es immer, dass Sie sich mit den enormen Möglichkeiten des Unbewussten selbst therapieren und ich Sie durch meine Begleitung während der trance-integrativen Arbeit geringstmöglich von außen beeinflusse. Schließlich ist unser gemeinsames Ziel, die unbewusst wirkenden „Hypnosen“ durch einsichtsvolle Erkenntnis zu neutralisieren und wenn möglich durch Alternativen zu ersetzen.

Metaphorische Erzählung zur Trance

Bewusstseinsschichten, Traumbewusstsein, Symbolebene, Unterbewusstsein, Überbewusstsein

Für jeden Jugendlichen und Erwachsenen entsteht Trance (Hypnose), wenn dieser sich in jemanden oder etwas verliebt. Obsession (Besessenheit) stellt die stärkste Form der Hypnose dar. Verliebt in Menschen, in Zigaretten, in Frauen, in Männer, in Geld und Gesundheit. Verliebt in Macht und Luxus. Der Mensch blendet im Verliebtsein alles andere aus, geht Risiken ein, vernachlässigt Freunde und Familie und erwacht in Krisen und Problemen. Durch das Hinübergehen zu den bisher erlebten Erlebnisschichten der bisherigen Lebensgeschichte können wir das uns Beeinflussende in symbolischer Form entdecken. Wir können diese wirksamen Komplexe in einem neuen Licht betrachten und die verstrichene Vergangenheit durch neue Fragen entschlüsseln. Wir können uns die dunklen Räume und Geschosse wieder erhellen und uns diese wieder Sinn stiftend zu Nutze machen. Zugemauerte Zimmer können wir wie mit Ultraschall durchleuchten und anhand von Umrissen und Schattierungen entscheiden, ob wir die zugemauerten Zimmer wieder zugänglich und bewohnbar machen wollen. Doch auch die jetzige Lebenssituation zu erkunden und zu verstehen, ist für die in der Gegenwart durchlebte Lebensphase außerordentlich wichtig. Dies sind die verstaubten Ecken, die Verstecke unter dem Kopfkissen und hinter den Möbeln. Wir, das sind die Angst und ich.
GLAPA PLUS
Sergiusz Lesław Glapa
Praxis für bewusstseins-integrative Psychotherapie
Waldschlößchenstr. 24
01099 Dresden
crossmenuchevron-down